Dienstag, 29. September 2009

kreativer Abend

Am Samstag war ich fleißig und konnte irgendwie gar nicht mehr aufhören *g*
Angefangen habe ich damit die Zwetschgen die ich von unserem Nachbarn bekommen habe, zu Likör zu verarbeiten und als dann die Weckgläser aufgebraucht waren, hab ich die restlichen zu "Zwetschgen in Rotwein" verarbeitet. Das Ergebnis:

Ein wenig muss er ja noch "schlummern", aber zu Weihnachten wird er sicher prima schmecken *prost*

Danach habe ich zwei Backbleche Badebomben gemacht, ein paar Milchbäder, Bodypeeling und Badesalz. Fotos folgen noch.

Irgendwie hatte ich dann noch immer nicht genug und hab die Nähmaschine rausgekramt und dabei ganz vergessen auf die Uhr zu schauen. Als ich entlich fertig war, hat die Uhr 1:30 Uhr angezeigt. Aber egal, ich war unheimlich stolz das es tatsächlich nach einer Tasche aussieht, auch wenn ich die Ecken wohl zuwenig abgerundet habe. Meiner Tochter gefällt sie und das ist doch das schönste Lob.
Vielen Dank an Gaby , dafür das sie mich ermuntert hat es zu versuchen und Danke an Gretelies für die tolle Anleitung. Ich schaff es sicher auch bald besser mit den Ecken.
Aber für den ersten Versuch doch ganz gut, oder?




Kommentare:

Angel-Isis hat gesagt…

Die ist super geworden! Ich finde die Ecken rund genug (runde Ecken *g*), die Tasche sieht gut aus und überhaupt warst du mega-fleißig! Ich bin schon gespannt auf die Fotos von den Wellness-Kreationen.

Eine schöne Woche wünsche ich dir!

gothicmum hat gesagt…

Also muß ichemnächst mit der Bahn zu dir kommen, denn hinterher kann ich nicht mehr fahren *hicks*?! ;)
Sieht lecker aus, deine Zwetschgenschemme und wird bestimmt nicht alt...
Und die Tasche: Warum hast du so lang damitgewartet?! Die ist doch supersüß geworden! Wenn Greta das nächste Mal zu uns kommt, kann sie ihre Puppen mitbringen :))

GLG GAby -die heut in einem netten Bastelladen in Gö war UND beim DEALER - wann fahren wir zusammen mal hin ;)?!

Rednoserunpet hat gesagt…

also ich finde sie toll, die tasche...